Der verbotene Schlüssel

endlich mal wieder nen film geguckt 😉

bei diesem film handelt es sich um einen hollywood streifen aus dem jahr 2005. die offizielle genrebeschreibung horror-thriller beschreibt denke ich den film ganz gut.

in den recht spannend verlaufenden ca. 104 minuten des films soll eine werdende krankenschwester (gespielt von Kate Hudson, welche wie ich finde jennifer lopez in jungen jahren sehr ähnlich sieht) einen sterbenden, alten mann betreuen. dieser hospizdienst findet dann in einer alten, grossen villa in einem vorort von new orleans statt.

die villa befindet sich in den sümpfen dieser gegend und die menschen die dort leben, so sugeriert es der film, sind alle noch recht traditionell, was den glauben an geister und vodoo betrifft.

in dieser gegend nun, wird die hauptdarstellerin mit dem alten haus und seiner vorgeschichte, einem dort befindlichen seltsamen vodoo-raum, der alten frau des halbtoten mannes und dem schaurigen ambiente eines horror-thrillers konfrontiert.

im verlauf des films bemerkt nun die krankenschwester, dass von dem offiziell gelähmten alten mann so etwas, wie hilfe rufe ausgehn und sie möchte ihm helfen. dabei kommt sie zunehmends der frau des mannes in die quere und sieht sich obendrein gezwungen, mit dem vodoo-kult mehr oder minder intensiv auseinander zu setzen.

das finale letztendlich ist für mich doch in seiner gesamtheit etwas überraschend gewesen, auch wenn es sich in der art zumindest ein wenig ankündigt.

fazit: ein spannender film, welcher die zeit wert ist, wenn man sich mal einen abend unterhalten lassen will. lediglich ein wenig dunkel is der ganze film und man regt sich schon ein wenig auf, warum da nicht mehr licht eingesetzt wurde und es pünktlich zum showdown ein riesiges gewitter geben muss.

Kommentar verfassen