Requiem for a Dream

die verleihaktion aus der videothek ist schon eine weile her und inzwischen ist sogar die dvd schon bei mir angekommen. ja der film ist gut und wurde von mir auserkoren, in die liste der filme aufgenommen zu werden, welche ich mir ins regal stellen.

ca. 100 minuten lang ist dieses drama aus dem jahre 2000, welches schon vor über 4 jahren auf dvd erschienen ist. der film handelt im wesentlichen von einer mutter und ihrem sohn, welche in einer amerikanischen grossstadt über die runden kommen oder eben auch nicht…

der sohn harry ist mitte 20 und seite mutter geht, würde ich sagen auf 60 zu. sie ist arbeitslos/berentet und sitzt den ganzen tag eigentlich zu hause. kocht, schläft, sieht fern und ab und an trifft sie sich mit altersgenossen zum "in der sonne sitzen" oder kartenspielen. er hat keinen job und ein drogenproblem. so auch seine freundin und sein schwarzer freund. seine tagesbeschäftigungen drehen sich eigentlich nur darum neue drogen zu organisieren oder mit drogen geld zu verdienen um neue zu kaufen.

die mutter denkt irgendwann, sie wäre eingeladen zu einer bekannten fernsehshow als kandidatin. daraufhin ist sie sehr aufgeregt und will abnehmen, um gut auszusehn, damit sie vor allen gut dasteht. ein arzt verschreibt ihr daraufhin appetitzügler, welche bei ihr schnell, wenn auch anfangs schwer, das gewicht reduzieren und sie aber auch in eine tabletten sucht stürzen, welche sie zunehmends kaputt macht. der sohn plant den grossen deal im drogengeschäft und nach anfänglichen erfolgen ist er auch glücklich. doch plötzliche geschehnisse auf dem drogenmarkt bringen alles durcheinander und die sucht bringt ihn erst um seine beziehung und dann um seine gesundheit.

der film ist irgendwie beklemmend real gemacht. alles scheint so oder so ähnlich durchaus möglich. es zeigt wiedereinmal mehr die gefahr, welche von chemischen drogen ausgeht. zwei völlig verschiedene situationen bringen menschen in eine abhängigkeit, welche nicht nur sie umbringt, sonder auch ihr umfeld erschüttert. ein ernster, krasser film, der unter die haut geht. angucken!

Kommentar verfassen