„urlaub“ in afrika?

aus aktuellem anlass möchte ich einmal kurz von einem projekt berichten, welches sich um afrika dreht.

vor einiger zeit wurde von ein paar jungen leuten aus berlin/deutschland ein verein gegründet. er heißt volnet und kümmert sich um ebenfalls junge menschen, welche einmal freiwillig für eine ausgewählte zeit nach afrika möchten, um dort zu leben, zu arbeiten und zu helfen. im gegensatz zu anderen organisationen kostet der gesamte aufenthalt vor ort nichts und es sind lediglich die flugkosten vom freiwilligen reisewilligen zu tragen.

seit vereinsgründung (aktueller zeitungsartikel, seite 2) wurde bereits ein fast 5000 qm grosses grundstück dort, in gambia, gekauft und darauf behausungen gebaut, in denen die freiwilligen übernachten können, falls dies nötig ist. oftmals ist es aber auch möglich, direkt bei einer gambischen familie zu wohnen. die arbeit, welche einen vor ort erwartet, kann man sich weitestgehends schon von deutschland aus überlegen/aussuchen. natürlich ist diese unbezahlt, denn es handelt sich ja auch um ein freiwillgen aufenthalt.

neben den zahlreichen aktivitäten und planungen, welche zum alltag gehören, gibt es momentan ein problem, welches mir anlass gab diesen eintrag zu schreiben.

ablie, das gambische vereinsmitglied, ist krank und braucht aller vorraussicht nach eine behandlung in deutschland. wer zeit hat leist sich doch mal bitte diesen aufruf durch und guckt, ob er da nicht was reissen könnte. nicht nur wegen einer persönlichen verbindung zu dem verein liegt mir doch am herzen, diesem menschen zu helfen. also helft mit und nehmt euch zumindest die zeit zum durchlesen!

Kommentar verfassen