nacho libre

dieses we in die videoverleihe gekommen, war die "starbesetzung" dieses films ein grund mehr ihn zu sehn.

starbesetzung heißt in diesem fall, dass jack black mitspielt. der rest der schauspieler ist allenfalls insidern bekannt. die komödie von ende letzten jahres spielt in einem kloster in mexiko. in 92 minuten wird darin aus dem kleinen waisenjunge nacho der "profi"-wrestler "nacho libre", welcher für einen guten zweck kämpft.

der film beginnt in nachos jugend, wo er ins kloster kommt und seine aufgabe schon sehr früh in richtung küchenjunge abgetan wird. fortan kocht er für die anderen waisenkinder und die oberen und träumt dabei nur heimlich manchmal von einer karriere als wrestler. als er dann ca. ende 30 ist bekommt das kloster finanzielle schwierigkeiten. da beschließt nacho also "nacho libre" sich geld für das kloster, vor allem für die kinder darin, zu erkämpfen. mit hilfe eines strassenjungen aus dem dorf bildet er ein duo, welches sich zunächst sehr erfolglos durch wrestlingkämpfe schlägt. da sie aber gern gesehn werden vom publikum, bekommen sie trotzdem schon ein wenig geld zusammen.

nachdem den klosterbrüdern bekannt wird, dass nacho kämpft, wird er kurzerhand dem kloster verwiesen. nun ganz auf sich gestellt nimmt nacho noch einmal alle kraft und allen glauben zusammen…

eine nette, kurzweilige komödie. etwas zu schlechter humor, jedoch mit kurzen momenten, über welche man auch lachen kann. fürs kino definitv zu schlecht, aber für nen dvd-session allemal ok, für leute die jack black und seinem humor etwas abgewinnen können.

Eine Antwort auf „nacho libre“

Kommentar verfassen