Popmusik aus Berlin

an dieser stelle möchte ich einmal neue musik aus berlin vorstellen. bislang den meisten wohl völlig unbekannt entstand diese musik, welche bislang auch nur 3 titel umfasst, in zusammenarbeit von einer freundin von mir namens Freya und einem bekannten von ihr.

alle drei stücke ordne ich einfach mal als deutsch-pop ein. d.h. eine gesangsstimme wird begeleitet von elektrisch erzeugter popmusik.

zunächst der titel „Wir fliegen fort„. er ist definitv der frischeste von allen. peppig, frech und gute laune verbreitend. es geht ums fortfliegen zu einem unbekannten ort. ja, über themen läßt sich streiten, jedoch das genre kritische popmusik ist wohl auch nicht umsonst nahezu unbekannt. also ausreissen, abhauen, wegfliegen zu neuen ufern…wer träum nicht davon im alltagsgrau? einziger verbesserungsvorschlag: die elektrische „aufarbeitung“ von der textstelle „wir fliegen fort“ nach ca. 1 minute spielzeit. der rest klasse!

Irgendwann“ werd ich dich finden…nicht nur das thema, sondern auch der text und die melodie sind wesentlich getragener und ruhiger als der erste titel. es geht um das alleine sein, auf der suche nach jemanden für den das ganze leben einen sinn macht. ein rundum gelunger song, wie ich finde.

der dritte und letzte mir bislang verfügbare titel „Für eine Nacht“ handelt vom miteinander glücklich sein für eine nacht, also dem trendphänomen one-night-stand. die frage ob man sich danach jemals wiedersehen sollte/könnte oder nicht. eine frage, welche meist unbeantwortet bleibt, was dem lied den nachdenklichen charakter zuteilt. ansonsten ist es recht peppig und fröhlich. mein kritikpunkt ist das „instrumenten-solo“ bei ca. 2 minuten, das und die zeit danach sollte man u.u. nochmal überdenken.

alles in allem, finde ich, es ist gute, hörbare popmusik. deutsche texte erfordern mut, machen das ganze aber viel verträglicher, im gegensatz zu bekannter englischsprachiger popmusik. leider ist alles, u.u. aufgrund der mangelnden technik oder vermögens noch nicht ganz satt im sound, was leider auch die klasse stimme nicht ganz zur geltung bringt. sind jedoch diese kleinigkeiten aus dem weg geräumt, steht dem ganzen ein radio-debüt, meines erachtens, nichts mehr im wege. also weiter so!

Kommentar verfassen