Jeepers Creepers

ja, ich gebe zu, ich habe nicht viel erwartet als ich den film in dvd-player eingelegt habe aber vielleicht auch nicht so wenig.

jeepers creepers wurde 2001 in den usa produziert und stellt wohl einer der letzten mir bekannten reinen horrostreifen des alten genres dar. nix thriller, nix action, einfach subtiler horror mit einem alles fressenden untotem monster. juchu…ich finde das dieses genre zurecht ausgestorben ist. warum 2003 ein nachfolger rauskam bleibt mir offen und ich werde wohl in absehbarer zeit auch davon abtun mir diesen anzusehn.

im ersten teil geht es über etwa 1,5h stunden darum, dass zwei geschwister auf dem heimweg zu ihren eltern von einem scheinbar gestörtem autofahrer fast von der strasse abgedrängt werden. als sie später dieses auto, nebst dem fahrer unweit der strasse sehen und beobachten, wie dieser verschnürte leichen in ein rohr wirft bekommen sie panik. zunächst wollen sie nachsehn, ob denn die leichen wirklich tot sind und ob nicht noch jmd. ihre hilfe braucht. als dann feststeht das niemand der ca. 500 toten in dem kellergewölbe am ende des rohres noch hilfe braucht, entschließen sie doch tatsächlich hilfe zu holen. dieses gelingt ihnen nach einigem überreden sogar und somit gelangen die ersten polizisten zu den toten. ein anschließendes grossaufgebot an polizei, wahrsagerin und waffen kann den "dämon" dennoch nicht davon abhalten den männlichen part des geschwisterduos zu holen und mit ihm davonzufliegen, nachdem er weitere menschen im polizeirevier verspeist hat, um sich neue lebensenergie zu holen.

ich denke dieser storyabriss zeigt deutlich die klasse dieses films…hust…also wer solch sinnfreie storys mag und schlechte schauspieler mit miesen "special-effekten" leiden kann, ist bei diesem film genau richtig. alle anderen: finger weg!

Kommentar verfassen