The Astronaut’s Wife

endlich mal wieder nen film geguckt 😉

als ich ihn gestern gesehn habe, kam er mir gleich etwas bekannt vor und ich konnte auch an verschiedenen stellen exakt sagen, was gleich passiert. ganz zum leidwesen meiner mitguckerin. nicht desto trotz wollte mir nicht einfallen wie der film ausging und somit war ich quasi "gezwungen" bis zum ende durchzuhalten. doch keine angst so schlimm ist der film wirklich nicht.

der fast 2h gehende film von 1999 spielt sich im wesentlichen zwischen der beziehung von jilian (Charlize Theron) und spencer (johnny depp) ab. er kommt nach einem "ausflug" im all scheinbar unverletzt von der erde wieder zurück. dort oben kam es jedoch zu einem zwischenfall, bei dem ein zu reparierender satellit explodierte und daraufhin für zwei minuten die verbindung zur erde abriss. diese 2 minuten bilden die grundlage für den film.

was dort oben während dessen passiert ist erzählt zunächst keiner der beiden astronauten. selbst als einer auf einer party tot zusammenbricht und sich seine frau daraufhin selbst umbringt, schweigt der verbliebende spencer schweigsam. seine frau wurmt das, aber sie kommt nicht mehr an ihren mann heran und entfremdet sich zunehmends von ihm. nach gemeinsamen umzug nach new york und spencers neuer arbeit bei einem rüstungskonzern, wird jilian sogar noch schwanger und erwartet zwillinge. die geistig labile jilian kommt damit nun gar nicht mehr klar und hat zunehmends ernsthafte zweifel daran, dass ihr mann noch ihr echter mann ist. unterstützt wird sie dabei von einem ehemaligen nasa-mitarbeiter, welcher die gesundheitlichen protokolle der astronauten von damals genau untersucht hat. nach gescheitertem selbstmordversuch und dem plötzlichen verschwinden/mord ihrer schwester weiss jilian keinen ausweg mehr…

das finale ist der grund, warum der film mir nicht in erinnerung geblieben ist, denn das ist sehr schlecht! die auflösung von allem kann so absolut nicht befriedigen. dadurch gerät der ansonsten durchaus spannende und gut geschauspielerte film schnell in vergessenheit. dies ist auch der grund, warum ich ihn nicht wirklich empfehlen kann zu gucken. man erwartet einfach was besseres zum schluss und da wäre auch mehr drin gewesen. schade.

Kommentar verfassen