Dr. med. Eckart von Hirschhausen

vor einiger zeit habe ich von meinen eltern mal zwei cd’s geliehen bekommen, welche mit zwei varianten der "sprechstunde" vom redner, autor, humorcoach und kabarettist Dr. med. Eckart von Hirschhausen "gefüllt" waren. nach dem anfertigen einer lokalen kopie für meinen guten alten md-player habe ich mir die beiden cd’s nun also einmal angehört.

die cd’s sind zunächst einmal durchaus als lustig zu bezeichnen und ein grinsen mit gelegendlichen lachern, während der bahnfahrt zur arbeit im berufsverkehr, konnte ich mir nicht verkneifen. die cd’s dauern etwa je eine stunde und darauf befinden sich live-mitschnitte von auftritten, welche dr. hirschhausen tätigte. die "show" ist insgesamt quasi als arztsprechstunde aufgezogen und beginnt zunächst mit einer etwas seltsamen intromusik und dem einführungssatz aus dem off "hier kommt dr. hirschhausen, der arzt dem sie vertrauen" (ähnlich).

anschließend redet nur noch der arzt. es geht um gesellschaftliche phänomene, wie das rubbeln von münzen an automaten, über unterschiede zwischen männern&frauen, sex und vor allem um medizin. die unterschiede zwischen homöopathie und allgemeiner medizin werden beleuchtet und die wunderbare wirkung und der hintergrund von placebo-effekten wird erklärt.

neben diesen ganzen teils wissentschaftlich-medizinsch anmutenden erklärungen, welche stets sehr unterhaltsam erläutern werden, kommt eine message deutlich rüber. diese message ist auch das, was dr. hirschhausen für mich zu etwas besonderem macht. er stellt klar, dass wir über das wunder unserer selbst einmal mehr nachdenken sollten. niemand weiss genau, warum und wie der mensch funktioniert. alle meckern ständig und doch sollten wir froh sein, wie gesund die meisten von uns sind. es geht uns eigentlich ganz gut und wir sollten uns darüber freuen und vor allem lachen. lachen als die medizin schlechthin wird mehrfach proklamiert, mit der begründung der unerklärlichen auswirkungen des placebo-effektes.

der effekt macht es möglich, dass menschen geheilt werden und dabei ist er völlig unverstanden. der effekt macht selbst bei wirksamen medikamenten, nach angaben von hirschhausen, ca. 30% der wirkung aus!

ob man dies nun glaubt oder nicht, fakt ist, dass die schulmedizin längst nicht auf alle fragen eine antowort hat und an vielen dingen nach wie vor scheitert. das dies vielleicht auch an der falschen herrangehensweise zur bekämpfung von krankheiten der medizin liegt ist meines erachtens nur ein punkt von vielen.

ein schönes fazit aus dem lebensfrohen und ermutigendem programm von dr. hrischhausen möchte ich zum abschluss noch erinnernd zitieren "die medizin ist ein hilfsmittel, welches die zeit überbrückt, bis der mensch sich selbst geheilt hat.".

die cd macht spass, hört sie euch an!

Kommentar verfassen