The third Wave

wie immer ein film, den ich ohne mein so geliebtes tv-movie dvd abo wohl nie kennen gelernt hätte. diesmal ist es aber nicht ein 0815-scheiss film, wie fasst immer, sondern ein echt guter streifen, welcher zu unrecht vollkommen unbekannt ist.

der film kommt aus schweden und wurde bereits 2003 dort auf dvd veröffentlicht. im kino kam er wohl nie. der knapp 2h andauernde film dreht sich um internationale (in diesem fall innerhalb der eu) illegale finanzgeschäfte.

ich finde schon allein dies brisante thema macht den film sehenswert. man erfährt neben der stets schnellen und durchaus packenden story, allerlei über subventionen und deren vergabepraktiken.

der untertitel "die verschwörung" weisst darauf hin, dass es um die aufklärung einer eben solchen geht. diese verschwörung zwischen verschiedene bossen von europaweit agierenden firmen wird im laufe des films aufgedeckt und zerschlagen. beginnen tut alles mit dem mord an dem neuen chef von europol. das dies nur ausversehn passiert, weil in wirklichkeit die undichte stelle der verschwörung dran glauben soll, weiss zunächst natürlich niemand. es entbrennt ein krieg zwischen zwei privatarmeen, der europäischen polizei und einem ex-polizisten, welcher quasi in die geschichte reinrutscht und zum stillen helden wird.

bis er dies allerdings ist, sterben unzählige unschuldige und schuldige menschen. es werden diverse verfolgungsjagden unternommen und so mancher wechselt mitten im "krieg" die seiten.

"the third wave" ist meiner meinung nach ein klasse aktion film, welcher so manchen hollywood movie den rang abläuft. absolut sehenswert für den kleinen aktion-thriller-abend zwischendurch. bleibt die hoffnung, dass die eu mit allen ihren randerscheinungen nicht ganz so schlimm missbraucht wird, auch wenn diese hoffnung nicht gerade gross ist bei mir…

Kommentar verfassen