Funny van Dannen – „Trotzdem Danke“ – Tour 2007

wer kennt ihn nicht? falls du dich grad dazuzählst empfehle ich
dringends einen besuch auf www.funny-van-dannen.de, der offiziellen
homepage des künstlers. dort kann man zwar nicht vollständige titel
anhören, wohl aber über alle denkbaren dienste kaufen und somit
zumindest bei einem ein wenig probehören. für die musikalischen unter
uns gibt es übrigens zu fast allen alben auf der homepage auf die tabs
um mit gitarre in der hand dem funny alles nachzumachen. wohl dem, dem
es gelingt auch nur annähernd so sarkastisch und komisch rüberzukommen.

funny van dannen ist ein meist deutschsprachiger liedermacher, welcher
gerade sein zehntes album rausgebracht hat und auf eine mehr oder minder
grosse fangemeinde zurückgreifen kann, welche sich aber nach wie vor ein
wenig im untergrund hält (vl. auch deswegen einer der bekanntesten titel
"menschenverachtende untergrundmusik"). mittlerweile hat sich auch schon
als buchautor versucht, was ihm im rahmen seiner ideen wohl auch
gelungen ist, wenn gleich mir auch versichert wurde, dass wenig aus den
büchern gelernt werden kann und man nur ein wenig die abgedrehte welt
des funny van dannen eintaucht. spontan musste ich bei den erzählungen
über fliegende kakteen, welche sich über gott und die welt unterhalten,
an bücher von einem mitglied der ebenfalls deutschen band knorkhator denken.

funny steht stets mit akustik-gitarre und notenständer auf der bühne und
trägt schlicht und einfach seine lieder vor, welche der eingefleischte
fan alle kennt und somit mitsingen kann. gelegentlich wird live der text
ein wenig modifiziert bzw. aktualisiert.

gesehn hab ich ihn am 17.9. in berlin im postbahnhof im rahmen seiner
aktuellen tour. dort bekam man dann für rund 17 euro ein etwa
zweistündiges programm geboten. ich finde danach taten einem vor allem
die beine weh, denn der typ reisst einfach nicht wirklich mit und seine
lieder laden auch nur bedingt zum tanzen ein, wofür auch im
ausverkauften haus kein platz war. ein bestuhltes ambiente würde ich mir
für funny van dannen wesentlich besser vorstellen können, da man dann
ungestört und entspannt seinen stets lustigen texten lauschen kann.
dieses "rumstehen" hat mir den abend etwas vermießt und so kann ich also
funny auch in zukunft nur im sitzen empfehlen und würde mir selbigen
auch nur noch so antun.

genau, denn mitreissen tun nun mal nur die texte und nicht der
wahnsinnige beat oder sonst was in der musik. allein die erscheinung
seiner person hat etwas amüsantes, denn ein geschätzter mitte vierziger
mit leichtem haarschwund, gitarre und notenständer vor der nase, läßt
sich schon als solches kurz mit einem grinsen quittieren.

übrigens ist funny van dannen u.a. auch autor von liedern der toten
hosen. so ist z.b. "lesbische, schwarze, behinderte" aus seiner feder
entstanden. dem funny-einsteiger kann ich übrigens die cd "groooveman"
nahelegen. viel spass beim anhören!

Kommentar verfassen