heute im internetz…

…hab ich mal zwei wirklich interessante artikel lesen können. Beide möchte ich dem geneigten Leser nicht vorenthalten. Beide enthalten vollständig unterschiedliche Sachverhalte und haben auch nichts miteinander zu tun.

Der erste wurde mir über die tägliche Portion Senf bekannt, welche mir nun doch schon mehr als ein Jahr fast täglich gönne. Der englische (!) Artikel handelt davon, wie der Sohn ein krebskranken Mutter schildert, wie er die letzten Tage von und mit ihr erlebt. Die Mutter lebt in den Niederlanden und entscheidet sich, da dies dort möglich ist, nach ihrer Diagnose für die aktive Sterbehilfe durch die Spritze. Der Artikel ist schlichtweg krass. Sehr bewegend und läßt mich am Schluss doch weiter in meiner recht neuen Meinung bekräftigen, dass der Mensch nicht das Recht haben sollte, sich selbst das Leben so zu beenden, denn dann spielt er Gott…Link zum Text

Artikel Nummer zwei wurde mir durch das Feed-Abo des Lügendetektors vom Greenpeace-Magazin "zugestellt". Dort kann man in einem verlinktem Artikel nachlesen, mit welchen doch sehr armen Mitteln Leute versuchen andere vom Nichtvorhandensein des Klimawandels zu überzeugen. Sehr gut auseinandergenommener Artikel aus der Berliner Morgenpost und wohl auch aus der Welt am Sonntag zum Thema der angeblich nicht zunehmenden Stürme auf der Welt in Folge des Klimawandels. Das Thema an sich oder besser der Fakt oder nicht Fakt des Ganzen ist dabei fast nebensächlich. Ich finde es erschreckend mit welchen falschen Fakten dort handtiert wird, was eine Meinungsbildung auf Grundlage von Fakten fast unmöglich macht. Welchem Medium kann man so noch Vertrauen schenken?…Link zum Text

Viel Spass beim Lesen!

Kommentar verfassen