Listerien

Noch nie gehört? Das soll dann wohl auch so sein, dabei hätte gnaz Deutschland spätestens seit Ende Januar diesen Jahres genau wissen sollen, was Listerien ist, wo es drin ist und warum man wissen sollte, was das ist.

Listerien sind nämlich Bakterien, welche für den Menschen alles andere als gesund sind. Reicht nämlich die Anzahl an aufgenommenen Bakterien für eine Krankheit aus, dann stirbt rund 10% der Erkrankten daran!

So und warum hätten das alle in Deutschland Ende Januar wissen müssen? Weil es bei Lidl Käse gab, der mit Listerien-Bakterien befallen war. Es starben daran in Österreich bereits bis zum 20. Januar nachweislich mehrere Menschen. In Deutschland gabs ne kleine Meldung, ohne Produktnamen oder Händler, also ne wertlose Meldung, die ergo auch von keinem beachtet wurde oder beachtet werden konnte.

Als dann auch in Deutschland die ersten daran starben hat Lidl sich immerhin besonnen und die Warnung auch sichtbar gemacht. Danke. Leider in bissel spät für die Menschen die nun an Käse gestorben sind, dessen tödliche Wirkung bereits seit Wochen Behörden und Konzern bekannt war.

Aber wie wäre das Image angekratzt gewesen. Kann ich ergo verstehen, dass man da lieber etwas ruhiger agiert… Lang lebe Deutscheland, wo sowas noch nicht mal strafbar ist, denn alle haben sich an geltende Gesetze gehalten. Früher nannte man sowas glaube ich vergiften aber das ist lange her.

Danke Foodwatch, deren Mitglied ich seit kurzem bin und deswegen schon mal prophylaktisch die neue Kategorie “Essen” eingeführt habe, für diese Informationen, die leider nicht viel früher kommen konnten.

Weiterlesen:

Kommentar verfassen