Tausende von Google Mail Groups

Ich verwende Thunderbird um meine E-Mails und Kontakte unter Windows zu verwalten.

Darüber hinaus besitze und nutze ich eine Google-Konto.

Was ich bei Google sehr praktisch finde ist der offene und flexible Kalender, sowie das Adressbuch.

Was liegt also näher als in Thunderbird, wie in MS Outlook, neben Mails und Kontakten auch Termine zu verwalten?

Soweit so gut. Nun ist es aber auf Dauer unpraktisch an zwei Orten Termine und Adressen (und ggf. Mails zu horten). Für die Mails gibt’s IMAP und Weiterleitungen. Für den Kalender Sunbird bzw. Lightning & Provider for Google Calendar. Für Adressen nutze ich Zindus aber es gibt da eben auch noch, dass auf den ersten Blick gute Google Contacts.

Wer Letzteres schon mal im Einsatz hatte, hatte vielleicht am Ende auch folgendes Problem: Im Google Mail werden manchmal/bei bestimmten Fehlern tausende von leeren Gruppen angelegt.

Das sprengt nicht nur irgendwann die Leistungsfähigkeit der Extension bzw. ihrer Scripts selbst und bringt damit Thunderbird zum ausklinken, sondern lässt auch alle Browser beim Versuch das Adressbuch online zu bearbeiten/betrachten ins Schwitzen kommen.

Was also tun mit den tausenden leeren und unnützen Kontaktgruppen? Google hat irgendwann das massenhafte Löschen von Gruppen per umgebauter GUI unmöglich gemacht.

Eine kurze Google-Recherche kann einen zu diesem Ergebnis lotsen: http://groups.google.com/a/googleproductforums.com/forum/#!category-topic/gmail/contacts-and-sync/vkCzp_61GpI

Das Beste daran? Es funktioniert immernoch, also das Programm, welches unter http://scrappydog.com/GoogleGroupCleanup/publish.htm zu finden ist.

Einfach installieren, ausführen, Nutzerdaten eingeben (die Paranoiden unter uns können ja vorher ihr Google-Konto-PW ändern und es anschließend wieder “sicher” machen) und warten. Leider werden “1000” Gruppen entfernt und anschließend muss das Programm erneut aufgerufen werden aber dieser Wermutstropfen ist leicht zu schlucken, wenn man die Alternative (klicken im Browser) probiert hat.

Anmerkung: U.U. ist es möglich mit der Fehlerhaften Erweiterung selbst die Gruppen zu entfernen. Dazu “einfach” alle Gruppen im Thunderbird-Adressbuch selektieren und entfernen. Sollte Thunderbird dabei nicht abstürzen (ggf. muss man auch immer ca. 1000 Adressengruppen blockweise löschen) kann man TB anschließend beenden und neustarten. Nach dem Sync sollte ja nun alles wieder ok sein… Spätestens dann sollte man aber die Extension wohl entfernen…

Danke ScrappyDog für diesen Zeitgewinn!

Kommentar verfassen