Die Wallerts

im rahmen eines spontanen che-sudaka unplugged konzertes im raw-tempel am 23.04. diesen jahres kam ich in den genuss der band „die wallerts“.

ich habe sie kennengelernt als eine gruppe von 4 jungen männern, welche ihre musikrichtung als rumba bzw. humpa betiteln. gespielt werden fast ausschließlich coversongs aus diversen jahren und von diversen autoren (siehe Videos).

die erste cd der wallerts gibt es auf ihrer homepage frei zum downloaden und cover selbst ausdrucken. abgesehn davon zeigt auch die homepage, dass die band eher spontan ist und freude an sich und der musik haben. diesen „phänomen“ wird auch auf der „bühne“ ausgelebt. bühne deshalb in anführungszeichen, weil sie nicht nur im raw-tempel, eben nicht auf der bühne, sondern direkt davor gespielt haben (siehe Video). sie stehen quasi aug in aug direkt im publikum.

am 23.04. hatten sie als vorband die leidige aufgabe anzuheizen, was am montag abend ihnen nur begrenzt gelang, aber sicher einen schönen eindruck ihrer musik geben konnten (siehe Video). so saß man also entspannt im sessel/couch und lauschte schneller, unterhaltsamer humpa.

darunter versteht man sowas wie schnellen rythmischen ska oder zumindest würde ich es so bezeichnen. vorgetragen wird das ganze unplugged. eine akustikgitarre, ein sänger, ein akkordeon und ein grosser bass bzw. sowas in der art (siehe fotos typ ganz rechts).

humpa ist cool! das bleibt als eindruck auf jeden fall. darüber hinaus sollte man die jungs mal in vollerem laden und vielleicht nicht als anheizen sehen und vor allem erleben, denn ich glaube sie haben hervorragendes partypotential. hingehn!

The Essentials

am samtag war ich ja bekanntlich auf einem konzert. dort spielten als erste von 3 bänds the essentials. leider habe ich bislang nichts über die im internet gefunden und kann somit keine homepage oder ähnliches anbieten.

The Essentials - Live
The Essentials - Live

die 3 mann combo spielt musik zwischen ska, rocksteady, virtuosem rock und reggea. dabei kommt neben den üblichen instrumenten gitarre und schlagzeug ein kontrabass zum einsatz.

The Essentials - Live
The Essentials - Live

die überwiegend ca. um die 30 jahre alten herren würde ich noch in der beginnerphase ihrer musik bezeichnen. sie ist hör- und tanzbar und hat durchaus lustige elemente (siehe höreindruck: Shake your tits – The Essentials).

The Essentials - Live
The Essentials - Live

kritikpunkt meinerseits wäre, dass der gitarrist doch mal die gitarre bitte nicht so hoch halten solle. ansonsten war die band ein klasse opener des abends, wenn sie dies auch zurecht war.

The Essentials - Live
The Essentials - Live