Danke Rudi!

Für die neuen Header-Images bin nämlich ich nur sehr begrenzt verantwortlich, da Gott mir zumindest kreatives Können eher wenig zugesprochen.

Gefunden habe ich ganz gute nach kurzer Google-Suche hier: http://blogorama.eisbrecher.net/2010/10/19/rudis-100-schonste-twenty-ten-theme-header-fur-wordpress/ bzw. mit Direkt-Link zur Galerie inkl. Download-Option: http://pix2day.com/galerie/#/content/1%20Willkommen/

Wer also auch nen WordPress-Blog mit Twenty Ten Theme betreibt, der sollte da vielleicht mal vorbeischauen, wenn ihm nach Abwechslung ist.

Alles neu?

…macht der Mai. Naja, in meinem Fall wohl eher der Oktober, denn es ist nun soweit, wenn auch anders als von mir selbst erwartet, mein Blog bekommt ein neues Gerüst.

Nach vielen Stunden rumprogrammieren an einem eigene Blog, auf Basis des alten, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass mir ein Standard-Blog-System vielleicht einfach ne Menge erspart und aber irgendwie auch den gleichen Dienst tut.

Nach einiger Recherche habe ich mich dann für WordPress entschieden. Das ist sehr weit verbreitet, hat etliche Erweiterungsmöglichkeiten und Vorraussetzungen, welche mir mein Provider ohne Umstellungen erfüllt.

Sicher hätte ich auch noch mehr Stunden investieren können, damit ich das alles selbst aufbaue aber irgendwie scheint es mir das nicht Wert zu sein. Man lernt doch nicht soviel dabei und es fallen einem nach jedem Schritt immer wieder fünf weitere ein, die man noch einbauen will. Das führt zu keinem Ende und hilft mir auch nicht dabei besser und schneller zu bloggen. Genug gerechtfertigt!

Ich hoffe in Zukunft hab ich etwas mehr Zeit für Inhalt im Blog und „verschwende“ weniger beim Programmieren des Selbigen. Jetzt nur noch „schnell“ die alten Einträge ins neue System konvertieren und dann blicke ich frohen Mutes in eine blogreiche Zukunft!